@import((Veranstaltungen))
Stacks Image 217583
Stacks Image 217596
Stacks Image 217590
Stacks Image 217594
Stacks Image 217585
Zum flow Team gehört

Sandra Gilg

Systemische Therapie
mit Gefühlen umgehen lernen
Gesprächstherapie

Meine Therapie- und Arbeitsformen:

Systemische Therapie


  • Lösungsorientierte Kurzzeittherapie
  • Prinzipien:
  1.  Repariere nicht, was nicht kaputt ist
  2.  Finde heraus, was gut funktioniert – und tue mehr davon!
  3.  Wenn etwas nicht funktioniert (trotz Anstrengung) – tu etwas anderes!
  • Soll den Klienten unterstützen, seine Aufmerksamkeit auf seine unbewussten Potentiale zu richten und ihm helfen sie zu nutzen. Somit werden Möglichkeiten aufgedeckt, welche zum Erreichen der persönlichen Ziele beitragen können.
  • Ziel annähern/erreichen (privat und beruflich)

Arbeiten mit Persönlichkeitsanteilen


  • Persönlichkeitsanteile entstehen durch Erlebnisse jeglicher Art besonders während der Kindheit. Die Bekanntesten sind „das innere Kind“ und „der innere Kritiker“. Die Persönlichkeitsanteile sind in Interaktion miteinander. Zirkuläre Verbindungen unter den Anteilen führen zum Idealzustand von innerer Selbstannahme sowie Selbstakzeptanz, denn es wird jedem Persönlichkeitsanteil seine Berechtigung zugesprochen. Im Falle der zirkulären Eskalation werden ungeliebte Persönlichkeitsanteile abgelehnt. Dies führt zu inneren Konflikten und somit zu einer Unausgeglichenheit, welche Auswirkung auf das persönliche Wohlbefinden hat. Durch Arbeit mit einzelnen sowie mehreren Persönlichkeitsanteilen kann eine zirkuläre Verbindung hergestellt werden und somit zu innerem Wohlbefinden sowie Ausgeglichenheit beitragen.
  • dient zur Selbstannahme/Selbstakzeptanz

Ressourcen Orientiertes Arbeiten


  • Ressourcen ist alles, was vom Menschen in bestimmten Situationen und Lebensphasen als hilfreich, unterstützend und kräftigend wahrgenommen wird. In schwierigen Zeiten liegt der Fokus oft fern ab der Ressourcen. Die Gedanken kreisen um die Probleme und man befindet sich in einer quälenden Spirale aus negativen Gedanken. Auch die eigenen Stärken, Vorzüge und Erfolge geraten „in Vergessenheit.“ Die Ressourcen Orientierte Arbeit ermöglicht eine Aufmerksamkeitsfokussierung auf die in jedem von uns individuell befindenden, stärkenden, persönlichen Eigenschaften, Erfahrungen, Werte, Überzeugungen sowie auch äußeren Einflüssen. Dies kann zu einer Stärkung des Selbstwertgefühls sowie einer positiven Wahrnehmung des Selbst führen.
  • mehr Selbstwert/positive Wahrnehmung

Externalisieren von Symptomen


  • Körperliche Symptome werden oftmals wahrgenommen wie eine Art „dem Ausgeliefert sein“.
  • Die Ängste scheinen Besitz von einem selbst genommen zu haben. Das zwanghafte Verhalten beeinträchtigt nicht nur die eigene Lebensqualität sondern auch die des Umfelds. Traurigkeit sowie gedrückte Stimmung bestimmen den Alltag. Durch das Externalisieren besteht die Möglichkeit der Desidentifikation vom Symptom. Das Symptom wird nach außen verlagert als eigenes „ Wesen“. Dies kann einen anderen Blickwinkel auf das Symptom zulassen. Das Symptom wird als Symptom wahrgenommen und nicht mehr als man Selbst. Somit kann eine Linderung herbei geführt werden.
  • z. B. bei Angsterkrankungen, Zwängen, depressiven Verstimmungen

Aufstellungsarbeit


  • Durch die Interaktion mit anderen Menschen befinden wir uns kontinuierlich in verschiedenen Systemen. Solange diese Systeme reibungslos funktionieren ist es nicht notwendig diese genauer zu betrachten. Sind jedoch „Fehler“ im System hat dies oft zur Folge, dass sich diese in Konflikten widerspiegeln. Die Aufstellungsarbeit kann ermöglichen diese „Fehler“ aufzudecken und sichtbar zu machen. Dadurch ist Veränderung im System möglich. Diese kann zu einer „Fehlerbehebung“ beitragen. Somit besteht die Möglichkeit wieder Gleichgewicht ins System zu bringen und Konflikte zu bewältigen.
  • das System wieder ins Gleichgewicht bringen, z.B. bei Konflikten in der Familie/Partnerschaft/Arbeit

Emotionsregulation


  • Emotionen - ein anderes Wort für Gefühle. Gefühle werden grundsätzlich in negative und
  • positive Gefühle eingeteilt. Von positiven Gefühlen kann man nicht genug bekommen. Diese führen dazu, dass man sich gut fühlt. Negative Gefühle möchte man jedoch am liebsten aus dem eigenen Leben verbannen.
  • Sie tragen „Schuld“ daran, dass das eigene Wohlbefinden leidet.
  • Jedes Gefühl hat seine Berechtigung.
  • Durch Achtsamkeit und Akzeptanz besteht die Möglichkeit Gefühle als das anzunehmen, was sie sind:
  • Gefühle... sind weder gut noch schlecht.
  • Diese Erkenntnisse können dazu führen, dass die eigenen Gefühle nicht mehr als störend oder sogar behindernd empfunden werden.


mit Gefühlen umgehen lernen



Gesprächstherapie


  • Das Gespräch mit uns nahestehenden Personen, sowie Beteiligten unseres Arbeitslebens, aber auch anderen Menschen in unserer Umgebung führt oftmals zu Auseinandersetzungen. Besonders dann, wenn Emotionen im Spiel sind. Gesprochenes kann auf verschiedene Arten angenommen werden. Dies ist abhängig davon, welche eigenen Empfangsgewohnheiten vorliegen. Durch betrachten der eigenen persönlichen Muster ist eine
  • Veränderung dahingehend möglich, künftig das Zusammenleben mit Mitmenschen angenehmer gestalten zu können.
  • sich alles von der Seele reden in einem geschützten Raum
  • ich höre zu


Woran ich mit Klienten arbeiten will:


  • Selbstwertstärkung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Zielannäherung privat und beruflich
  • Krisenbewältigung
  • Struktur ins Leben meiner Klienten bringen privat/beruflich/in Firmen
  • Konfliktbewältigung privat/beruflich/in Firmen
  • Familiensysteme z.B. „Mutter – Tochter – Konflikt“
  • Symptome: Ängste, depressive Verstimmungen, Zwänge, Unruhe Zustände, innere Unruhe, Selbstzweifel
  • Stressbewältigung



Krisen als Chance zur Persönlichkeitsentwicklung sehen

Ich begleite Sie

Ich zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, damit es in Ihrem Leben wieder „Rund laufen“ kann

Wir gehen ein Stück Ihres Weges gemeinsam

Jeder Mensch trägt die Lösungen für seine Probleme in sich. Ich bin für Sie da um gemeinsam mit Ihnen an verschiedenen möglichen Lösungsansätzen zu arbeiten.




Zu meiner Person:


geboren 1989 in Landsberg am Lech
Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie HP Schule Greifenberg
Systemische Therapeutin Zentrum für Naturheilkunde München
Ausbildung in Gesprächstherapie HP Schule Greifenberg
Ausbildung in Emotionsregulation HP Schule Greifenberg


Kontaktdaten:


Sandra Gilg
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Tel: 0 157 -34 05 61 69

E-Mail:
HP-Psych.Gilg@web.de



Sandra_Gilg_im_flow_Landsberg
Sandra Gilg

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Terminvereinbarungen unter:

Tel: 0 157 - 34 05 61 69

Email 
HP-Psych.Gilg@web.de
___________________________________________________________________________________________________________________________________________
 © 2019  flow in Landsberg           Impressum          Datenschutz          webdesign        Folgen Sie uns
facebook
 contact-flow-Landsberg